Suche
News
16.12.2013

Energie Steiermark stellt Fernwärme-Versorgung für Graz neu auf

Nach dem Ausstieg aus der Verbund Thermal Power GmbH & Co KG (VTP), an der die Energie Steiermark zuletzt einen Anteil von 20 Prozent gehalten hat, wird der steirische Energie-Dienstleister in den kommenden Jahren über 60 Millionen Euro in die Modernisierung und Ausweitung der Fernwärmeversorgung von Graz investieren. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Standort des Fernwärme-Kraftwerkes in der Grazer Puchstraße, der seit kurzem zur Gänze im Eigentum der Energie Steiermark steht.

In Partnerschaft mit der Stadt Graz, der Holding Graz, dem gemeinsamen Tochterunternehmen Energie Graz, der Grazer Energieagentur und hochkarätigen Experten heimischer Universitäten wird ab Anfang des kommenden Jahres der Umsetzungsplan für die Fernwärmeproduktion ab dem Jahr 2020 festgelegt.

Zurück
Newsletter
Projekte, Trends und Wissenswertes aus der Welt der Fernwärme – aktuell und in nachhaltigen Abständen.
hier anmelden
menu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram