Suche
News
17.10.2013

Initiative „bewusste Kühlung“

In den letzten Jahren stieg die Anzahl der Tage, an denen die WienerInnen unter hohen bis extrem hohen Temperaturen litten. Um der damit verbundenen Belastung zu entgehen, werden in wachsender Anzahl Lösungen entwickelt und eingesetzt, um in Wohn- und Dienstleistungsgebäuden angenehme Temperaturen zu schaffen. Vielfach sind diese Lösungen mit einem hohen Stromverbrauch verbunden und die Klimaschutzverantwortlichen der Stadt Wien verzeichnen einen kontinuierlich steigenden Energieverbrauch für Kühlanwendungen. ExpertInnen rechnen mit einer Verdopplung der durch Gebäudekühlung generierten CO2-Emissionen in den nächsten 20 Jahren allein im Wohngebäudebereich.

Bewusst gekühlt – und CO2 gespart!

Um diesem Trend entgegen zu wirken und das Klimaschutzziel Wiens bis 2020 zu ermöglichen, startete die Magistratsdirektion-Klimaschutzkoordination unter der Patronanz von Bürgermeister Michael Häupl die Kühlkampagne „bewusste Kühlung“. Auftakt zu der Initiative war im April die Eröffnung der Fernkältezentrale am Schottenring. In den Folgemonaten wurden der Wiener Bevölkerung im Rahmen dieser Kampagne klimagerechte Möglichkeiten aufgezeigt, um während der in Zukunft vermehrt auftretenden Hitzeperioden adäquate Temperaturen in Wohnungen und Dienstleistungsbetrieben zu schaffen. Der Bogen spannte sich dabei von alternativen Kühlkonzepten bei Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben über Tipps, wie in Wohnungen auch ohne den Einsatz von strombetriebenen Ventilatoren oder Standklimageräten behagliche Temperaturen erzielt werden können, bis zum Einsatz von Fernkälte bei Spitälern und betrieblich genutzten Gebäudekomplexen.

Sämtliche Aktivitäten und Module im Rahmen dieser Kampagne wurden in einem Bericht zusammengefasst und übersichtlich aufbereitet. Der Bericht 2013 zur Initiative „bewusste Kühlung“ zeigt einmal mehr, wie weit sich der große Bogen zum Thema Klimaschutz in Wien spannt, und steht ab sofort als Download zur Verfügung. 2014 wird die Initiative „bewusste Kühlung“ fortgesetzt.

Zurück
Newsletter
Projekte, Trends und Wissenswertes aus der Welt der Fernwärme – aktuell und in nachhaltigen Abständen.
hier anmelden
menu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram