Suche
News
13.01.2017

Linz: 85.000 Wohnungen mit Fernwärme versorgt

Seit dem Start des Fernwärmeheizkraftwerkes Linz-Mitte (1970) und dem Netzausbau im Franckviertel und in Urfahr in den 1980er-Jahren konnte der umweltbelastende Hausbrand in Linz fast gänzlich eliminiert werden.

Die Forcierung von Fernwärme hat zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität beigetragen. Aktuell sind im Großraum Linz mehr als 85.000 Wohnungen an das Fernwärmenetz angeschlossen.

"In Summe werden bereits etwa 70 Prozent aller Linzer Wohnungen mit Fernwärme versorgt. Linz kann daher mit Recht als Fernwärmehauptstadt Österreichs bezeichnet werden", sagt Bürgermeister Klaus Luger.

Zurück
Newsletter
Projekte, Trends und Wissenswertes aus der Welt der Fernwärme – aktuell und in nachhaltigen Abständen.
hier anmelden
menu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram