Suche
News
05.04.2022

Wien Kanal: Neue Unternehmenszentrale mit Abwasser geheizt und gekühlt.

Mit dem Umzug des Unternehmens vom 3. in den 23. Bezirk brechen noch nachhaltigere Zeiten an: Das neue Gebäude, das durch ein innovatives Energiekonzept überzeugt, wird nun  zur Gänze aus dem öffentlichen Kanalnetz geheizt und gekühlt.

Bereits seit 2006 ist Wien Kanal in Sachen „Energienutzung“ Vorreiter. Seit damals gewinnt die österreichweit erste Anlage Energie aus dem öffentlichen Abwassernetz für die bereits bestehenden Gebäude am Standort der ehemaligen Kläranlage Blumental.

Für die neue Unternehmenszentrale wurde diese Anlage nun umfassend erweitert – so kann das Bürogebäude zu 100 Prozent mit dieser alternativen und erneuerbaren Energieform versorgt werden: Ein Wärmetauscher im Kanal entzieht dem Abwasser Wärme oder Kälte, um das Gebäude im Sommer zu kühlen und im Winter zu heizen.

Durch diese nachhaltigen Investitionen werden einerseits Kosten gespart, andererseits ist dies auch ein wertvoller Beitrag für den Klimaschutz.

Zurück
Newsletter
Projekte, Trends und Wissenswertes aus der Welt der Fernwärme – aktuell und in nachhaltigen Abständen.
hier anmelden
menu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram